Foto: Frank Schwarz

Die Mieten für Neubauwohnungen sind in NRW in den vergangenen 10 Jahren stark gestiegen – von

7,44

Euro auf

10,19

Euro pro qm.

Foto: Sebastian Sellhorst / bodo e.V.

Die Zahl der Wohnungslosen ist rasant gestiegen.

Fast doppelt

so viele Menschen waren 2020 wohnungslos
als noch vier Jahre zuvor.

Insgesamt

49.987

Foto: Sebastian Sellhorst / bodo e.V.

Ende 2019 gab es in NRW noch

456.800

öffentlich geförderte Mietwohnungen.

Jährlich müssten 20.000 Wohnungen dazu kommen – zuletzt waren es nur knapp

5.600

Aktuelles

Grafik: DMB NRW e.V.

Impulse des Baulandmobilisierungsgesetztes für NRW schnell nutzen

Stellungnahme des Bündnisses „Wir wollen wohnen!“ zum Antrag der Fraktion der SPD im Landtag NRW (Drucksache 17/13780)

 

Grafik: DMB NRW e.V.

Spekulationen und Fehlentwicklungen im Wohnungsbau verhindern

Gemeinsame Stellungnahme des Deutschen Mieterbundes NRW e.V. und des Bündnisses „Wir wollen wohnen!“ zum Antrag der Fraktion BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Landtag NRW (Drucksache 17/13391)

 

Veranstaltungsreihe "Wege aus der Wohnungsnot" - April/Mai 2021 – digital!

Grafik: DMB NRW e.V.

Landesbauordnung Bröckelnde Standards

Novelle der Landesregierung schwächt barrierefreies Bauen. Gemeinsame Erklärung vonn 21 Organisationen zur Änderung der Landesbauordnung.…

Grafik: DMB NRW e.V.

Stellungnahme zur Wohnungsmarktprognose 2040

Ein Bericht, beauftragt durch das Bauministerium NRW, wagt den Blick in die Zukunft des Wohnungsmarktes in NRW. Dabei übersieht das Ministerium vor lauter Hoffnung in die Zukunft die Probleme der Gegenwart.…

Foto: Sebastian Sellhorst / bodo e.V.

Fachveranstaltung "Die Wohnungsfrage(n)"- Handlungsmöglichkeiten der Kommunen

Die geplanten Fachtagung des NRW Bündnisses „Wir wollen wohnen!“ am 25. Mai 2020 sollte in Vorträgen und Workshops kommunale wohnungspolitische Handlungsmöglichkeiten diskutieren. Die Corona-/Covid-19 Pandemie zwang uns leider zur Absage der Veranstaltung. Wir dokumentieren stattdessen das…

Das Bündnis

Mitten in der Wohnkrise drohte die Landesregierung aus CDU und FDP in Nordrhein-Westfalen im 2017 beschlossenen Koalitionsvertrag, wichtige Regelungen zum Schutz der Mieterinnen und Mieter ersatzlos zu streichen oder zu verschlechtern.

Das NRW Bündnis “Wir wollen wohnen!” stellte sich dem entgegen und fordert seitdem den Erhalt und Ausbau des Mieterschutzes sowie die Errichtung von mehr bezahlbarem Wohnraum.

In einem ersten Forderungspapier, gerichtet an die Landesregierung sowie die Kommunen in NRW, legte es seine Positionen dar.

Zwischenzeitlich ist die Landesregierung zumindest vom Plan der kompletten Streichung der Mieterschutzverordnungen abgerückt, hat jedoch einige Verschlechterungen durchgesetzt. Die Fragen nach gemeinnützigem, bezahlbarem, barrierefreiem Wohnraum sind weiterhin aktuell.

Forderungspapier herunterladen

 

 

Das Bündnis wird getragen von insgesamt acht Organisationen:

  • Deutscher Mieterbund Nordrhein Westfalen e. V.
  • Deutscher Paritätischer Wohlfahrtsverband Landesverband Nordrhein-Westfalen e.V.
  • Deutscher Gewerkschaftsbund Bezirk Nordrhein-Westfalen
  • Landesarbeitsgemeinschaft der Arbeiterwohlfahrt NRW
  • Caritas in NRW
  • Diakonisches Werk Rheinland-Westfalen-Lippe e.V. - Diakonie RWL
  • Sozialverband VdK - Nordrhein-Westfalen e. V.
  • Sozialverband Deutschland in NRW!

Unter­stützer

  • Landes-ASten-Treffen Nordrhein-Westfalen
  • Arbeiter-Samariter-Bund NRW e.V.
  • Planerladen e.V.
  • Deutsche Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e. V.
  • Rheinischer Landesverband der Deutschen Gesellschaft für Soziale Psychiatrie e.V.
  • Theater im Fluss e.V.
  • Verbund für Psychosoziale Dienstleistungen
  • Aidshilfe Köln
  • Bildungs- und Familienzentrum Vielinbusch
  • Lebenshilfe Lüdenscheid
  • Blinden- und Sehbehindertenverband Nordrhein e.V.
  • OUTLAW.die Stiftung
  • Frauen helfen Frauen e.V. Leverkusen
  • Frauenzentrum Troisdorf
  • Ausbildung statt Abschiebung (AsA) e.V.
  • Frauenforum Unna
  • Kindertageseinrichtung  "Die Glühwürmchen" e.V.
  • Schuldnerberatung Aachen e.V
  • Neues Wohnen im Alter e.V.

Das NRW-Bündnis „Wir wollen wohnen!“ freut sich über weitere Unterstützung aus Verbänden, Organisationen und Initiativen.  Wenn Sie sich mit den Forderungen unseres Bündnisses identifizieren können und uns unterstützen möchten, senden Sie eine Nachricht an info@wir-wollen-wohnen-nrw.de.